Permalink

3

Statistik für März

Der März war ein ziemlich turbulenter Monat. Abiprüfungen, private Veränderungen und noch eine ganze Menge Zeug mehr. Neue Projekte werden aus dem Boden gestampft, andere eingemottet, viel passiert in kurzer Zeit.
Überraschend gut hat das mit dem Lesen geklappt. Dafür, dass ich zwischen dem 08.03. und dem 20.03. kaum zum Lesen kam und auch die Tage dannach noch keinen Nerv dazu hatte, ein Buch auszupacken, ist mit 3214 Seiten aus 8 Büchern  doch eine ganze Menge zusammengekommen – was mich sehr freut. Dazu maßgeblich beigetragen hat natürlich die 7 Days 7 Books Woche, die ja noch heute läuft (und die ich heute hoffentlich erfolgreich abschließen kann) in Verbindung mit der Woche Ferien, die ich auch dringend nötig hatte.

Kurz noch was zu meinem SuB: Immerhin kein Zuwachs. Viel gekauft, einiges geschenkt bekommen (was natürlich toll ist), aber eben auch viel gelesen, das sorgt dafür, dass ich nachwievor bei 48 stehe. Diese Zahl sollte ich im April mal deutlich verringern.

In diesem Sinne, hier die Zahlen:

SuB-Stand vorher: 48

Gelesen:
Verblendung – Stieg Larsson (4/5 Sternen, 687 Seiten)
The Catcher in the Rye – J.D. Salinger (4/5 Sternen, 214 Seiten) [EN]
inside Wikileaks – Daniel Domscheit-Berg (4/5 Sternen, 280 Seiten)
Sanft entschlafen – Donna Leon (2,5/5 Sternen, 337 Seiten)
Die Welt auf dem Kopf – Milena Agus (5/5 Sternen, 200 Seiten)
Sorry, Ihr Hotel ist abgebrannt – Stefan Orth, Antja Blinda (3/5 Sternen, 214 Seiten)
Acqua alta – Donna Leon (3,5/5 Sternen, 371 Seiten)
Azrael / Azrael – Die Wiederkehr – Wolfgang Hohlbein (Teil 1: 3,5/5 Sternen; Teil 2: 3/5 Sternen, 911 Seiten)

Gelesen (Deutsch): 3000 Seiten – 97 Seiten pro Tag
Gelesen (Englisch): 214 Seiten – 7 Seiten pro Tag
Gelesen (gesamt): 3214 Seiten – 104 Seiten pro Tag

Gekauft:
Chill mal Frau Freitag – Frau Freitag
inside Wikileaks – Daniel Domscheit-Berg
Der Buick – Stephen King
Sorry, ihr Hotel ist abgebrannt – Stefan Orth, Antje Blinda
Sofies Welt – Jostein Gaarder

Geliehen:
Der Hexer von Salem – Wolfgang Hohlbein

Geschenkt:
Wolftagebuch – Brian A. Connolly (Vielen Dank an den Mariposa-Verlag!)
Die Welt auf dem Kopf – M. Agus (Vielen Dank an den dtv!)

End-SuB Stand: 48

3 Kommentare

  1. Ohhh, „Betty und ihre Schwestern“ finde ich ja ganz zauberhaft! Da gibts auch eine wunderschöne Verfilmung dazu.
    Ich wünsche dir viel Freude beim Lesen!

  2. Ich stimme mit Neyasha bei der „Betty und ihre Schwestern“-Verfilmung zu. Der Film ist soooo schön. *schluchz* Das Buch wartet allerdings schon im Original auf meinem Reader darauf, gelesen zu werden.

    Und, oh, „Sofies Welt“. Ich liebe dieses Buch!!! Ich hatte es ja geschenkt bekommen, als ich 13 oder 14 war, von meiner Schwester. Sehr schön! Es geht aber auch viel auf Philosophie und Mythologie ein. Wenn du das magst, bist du mit dem Buch, glaub ich, recht gut bedient. 😉

    Liebe Grüße,
    Mandy

    • Ich fand Betty und ihre Schwestern jetzt „ganz nett“, aber es hat mich nicht umgehauen. Mal schauen, ob ich mal irgendwo den Film herbekomme. Auf Sofies Welt freu ich mich auch schon sehr – ich weiß ja grob, was mich erwartet.
      Lieben Gruß
      Flo

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.