Permalink

1

Montagsfrage vom 22.01.2018

Guten Morgen zusammen und Herzlich Willkommen zur heutigen Montagsfrage:

Gibt es ein Buch oder eine Reihe, dem/der deiner Meinung nach zu wenig Beachtung geschenkt wurde?

Das ist eine schwierige Frage. Viele Bücher und Reihen, die es meiner Meinung nach weniger verdient hatten, wurden in den letzten Jahren immer mal wieder gehypt, einige Reihen, die es verdient hatten, bekamen ihren Hype und enorm viele Bücher bleiben unter dem Radar der geneigten Leserschaft. Seien es Indie-Romane aus Kleinverlagen (Ich habe hier beispielsweise „Der blutende Planet von Markus L. Stettler“ im Hinterkopf), seien es die B-Titel in den Publikumsverlagen, wie „Der Moloch von Stella Gemmell“ oder die zahlreichen Bücher, die auch ich nicht gelesen habe, weil ich wenig von ihnen weiß – daher der Aufruf an euch – lest häufiger mal ein Buch abseits der Bestenlisten und der Publikumsverlage! Häufig lohnt es sich.

In diesem Sinne, habt eine gute Woche. Da es mit zwei Posts pro Woche in den letzten Wochen immer schwierig war, bin ich erstmal dazu übergegangen, euch zumindest einen Beitrag jede Woche zu präsentieren – der kommt dafür auch sicher, diese Woche am Donnerstag.

Bis dahin!

1 Kommentar

  1. Hallo Florian,
    ich sehe das wie du. Ich lese querbeet, das was ich in die Finger bekomme, Publikumsverlag und Indiepublisher. Und es gibt überall gutes wie schlechtes. Allerdings haben es schlechte Bestseller leichter verkauft zu werden, als gute Indies. Deshalb kann ich deinen Aufruf nur unterstützen.
    Viele Grüße
    Martin
    Mein Beitrag: http://bit.ly/2Bkw9J9

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.