Permalink

0

Neuzugänge #32: Dezember ’17 bis April ’18

Nach dem doch etwas lese- und anschaffungsarmen Sommer und Herbst 2017 ging es um den Jahreswechsel wieder etwas bücherreicher zu – Weihnachten ist daran auch nicht völlig unschuldig. Insbesondere neue und sehr hübsche Bücher standen in diesen Monaten im Fokus. Bei meinem gut gefüllten SuB, der sich in den letzten Monaten auch nicht veränderte, ist es aber auch ganz gut, dass ich nicht jede Gelegenheit zum Buchkauf, die sich bietet warnehmen. Insgesamt waren es aber einige sehr hübsche Bücher, die ich in dieser Zeit dazubekommen habe:

Academia Obscura – Glen Wirght
Ich studiere. Und ich arbeite nebenher an der Uni. So bekomme ich einige Details aus dem Leben in der Welt der Wissenschaft mit, die teilweise recht gut aufzeigen, was in der Welt der höheren Bildung schiefläuft. Auch Glen Wright ist das aufgefallen und anstatt endlich seine Doktorarbeit fertig zu schreiben, hat er all die Blüten, die dieses System so treibt, gesammelt und ein Buch dazu geschrieben. Ein sehr witziges und in einigen Teilen auch etwas trauriges Buch, das bei einem kleinen Crowdfunding-Verlag erschienen ist und das ich mir zu Weihnachten gewünscht – und auch bekommen – habe.

Oculus – Im Auge des Sturms – Wolfgang Hohlbein
Oculus – Am Ende der Zeit – Wolfgang Hohlbein
Anstatt ein dickes Hardcover für 20€ herauszugeben, dachte sich Lübbe, einfach zwei dünne Taschenbücher mit je 300 Seiten auf den Markt zu bringen. Seltsam, denn die Bände gehören zusammen und funktionieren auch alleinstehend nicht. Vielleicht hatte man Schwierigkeiten damit, auf John Sinclair, denn tatsächlich sind es Romane über John Sinclair, ein 20€-Preisschild zu pappen. Ich hatte mir diese Bücher nicht nur wegen Hohlbein, sondern auch weil ich John Sinclair in meinem Heftromane-Projekt recht gerne mochte. Aber nun gut, Hohlbein war auch ein Argument. Ich habe die beiden sogar schon gelesen und sie gefielen mir gut

Im Reich der Jäger – Terry Goodkind
Ein neuer Schwert der Wahrheit-Band! In der neuen Reihe, die mit „Dunkles Omen“ begann und auf das dann erstmal ein Prequel folgte, gibt es inzwischen vier Bände. Ich möchte diese Reihe auch gerne weiterlesen und habe dieses Jahr auch eben mit dieser neuen Reihe, die nach den elf Bänden ja eigentlich zu Ende ging, angefangen. Diesen zweiten Band habe ich nun geschenkt bekommen und hoffe, ich kann ihn im Laufe des Jahres noch angehen. Seid gespannt, ich bin es nämlich auch!

Doktor Schiwago – Boris Pasternak
Ich habe mich in den letzten Monaten am Bücherschrank wirklich zurückgehalten. Einige hübsche Bücher habe ich zugunsten der über hundert anderen Titel auf meinem SuB dort liegen lassen und häufig auch etwas schmerzlich schöne Titel zurückgelassen. Hier konnte ich jedoch nicht wiederstehen. Eine hübsche, alte Ausgabe, super Zustand von einem Buch, das ich für einen sehr wichtigen Klassiker halte und den ich schon seit Jahren lesen möchte. Also habe ich ihn mitgenommen – und mir erst nachher mal angeschaut, worum es in dem Buch geht. Ich möchte es gerne auch zeitnah lesen, kann aber noch nicht versprechen, wann genau ich dazu komme. Aber die Ausgabe ist wirklich hübsch.

Und nachdem ich jetzt fast ein Jahr gebraucht habe, um diese Neuzugänge vorstellen, kann ich zusagen, dass die nächste Folge der Neuzugänge deutlich früher kommen wird – genauer gesagt ist noch eine weitere Folge für den Januar eingeplant.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.