Über mich

Der Blogger

Hallo, ich bin der Flo.

Mein Name ist Florian Ostertag, bin 20 Jahre alt, bin gebürtiger Marburger und bin im Laufe meines Lebens aber immer weiter nach Süden gerutscht und wohne nun im schönen Darmstadt, wo ich seit 2014 Deutsch & Politik und Wirtschaft auf Lehramt studiere.

Meinen kleinen Bücherblog, den du hier gefunden hast, gibt es seit dem 09. Juli 2012 und beschäftigt sich mit dem schönsten Hobby, das es gibt: Bücher! Nachdem ich in meiner früheren Jugend mich eher vom Lesen abgewandt hatte, lese ich seit einigen Jahren wieder ziemlich kräftig und kam so auf die Idee, für mich selbst und alle Interessierten ein privates, digitales Archiv meiner gelesenen Bücher anzulegen. Quasi ein Bücherblog. Und so läuft es dann auch schon seit einigen Jahren so, das Abitur kam und ging, das FSJ kam und ging, bis es nun zum Studium gekommen ist und ich noch immer blogge.

Ich lese mich eigentlich querbeet durch alle Genres, habe aber einen Faible für Fantasy und gut gemachte Jugendromane – lese aber auch gerne klassische Literatur und insbesondere solche Sachen, die man vielleicht gar nicht als Klassiker auf dem Schirm hat. Alles, was ich lese, rezensiere ich auch hier für euch.

Die Rezensionen

Die Rezensionen umfassen den groben Inhalt (kann Spoiler enthalten), eine Beurteilung von mir, und bei einigen Büchern zusätzliche Informationen. Diese zusätzlichen Informationen können Interpretationsansätze, Empfehlungen zur Zielgruppe oder den historischen Kontext umfassen. Wenn noch Fragen zu einem Buch bestehen, bitte ich um Nachfrage in den Kommentaren, dann kann ich weitere Informationen zur Verfügungen stellen.

Dabei bleiben die Rezensionen so kompakt, dass man sich nicht durch Berge von Text kämpfen muss, ich versuche, in einem Rahmen von 300-550Wörtern zu bleiben, aber das kann ich nicht wirklich vorhersehen. Inzwischen sind eher 500-800 Wörter üblich, man wird über die Jahre immer gesprächiger 🙂  Das hängt davon ab, wieviel ich zu dem Buch schreiben kann und wie kompakt ich den Inhalt zusammenfasse.

Und sonst so?

Ansonsten gibt es hier einiges, was es auf anderen Bücherblogs auch gibt. Eine SuB-Liste (quasi eine stille Anklage meiner ungelesenen Bücher an mich…), eine Liste aller Rezis, gelegentlich mal Challenges oder mal ein Artikel der Kategorie „Über das Lesen“. Allerdings wird es hier auf Romanfresser.de wahrscheinlich ausschließlich „Book-Content“, wie es auf neudeutsch so schön heißt, geben.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.