Permalink

1

[tagged] Winter-Weihnachts TAG

Ich habe mal wieder ein Stöckchen zugeworfen bekommen. Das letzte Mal, dass ich bei solchen Blogaktionen nominiert wurde, ist schon einige Jahre her, umso mehr freue ich mich, dass mich dieses Mal Vanessa von Vanessas-Literaturblog zu einer weihnachtlichen Leseaktion nominiert hat. Eigentlich ist die Idee wohl, diesen Tag noch vor den Feiertagen zu beantworten, aber nunja. Winter ist es immerhin auch jetzt noch. Zwölf Fragen gibt es hierbei zu beantworten.

1. Adventskalender: Bei welchem Buch zählst du die Tage, bis es endlich erscheint?

Wolfgang Hohlbein: Armageddon – Die Nephilim. Eigentlich war der zweite Band der Armageddon-Reihe schon für Oktober 2018 angekündigt, aber das Buch wurde klammheimlich auf März 2019 verschoben. Ich weiß nicht, woran es liegt und habe nichtmal eine offizielle Bestätigung der Verschiebung gefunden, aber freue mich dennoch sehr auf diesen zweiten Band und den neuen Hohlbein. Zudem erscheint im März 2019 auch ein neuer Roman von Walter Moers, den ich auch schon sehnsüchtig erwarte.

2. Schlittschuhlaufen: Zeige ein Buch mit rasanter Handlung

Öhm. Da fallen mir durchaus mehrere ein. Ich nehme mal spontan Dan Browns Inferno, das ich im letzten Jahr gelesen habe. Dan Brown geht immer sehr schnell nach vorne und so war es auch hier bei einer wilden Jagd im Umfeld der göttlichen Komödie.

3. Lichterkette: Zeige eine Reihe, die man sich nicht entgehen lassen sollte

Auch hier verweise ich mal nicht auf die zahlreichen tollen Reihen, die ich in den letzten Jahren gelesen habe, sondern empfehle euch gerne die Krimis von Robert Galbraith. Galbraith ist ein Pseudonym von J.K. Rowling unter dem sie seit einigen Jahren Krimis mit einem Privatdetektiv schreibt. Den dritten Band habe ich im vergangenen Jahr gelesen und der vierte ist kürzlich erschienen. Die Krimis sind gerade in der deutschen Übersetzung etwas umfangreicher, aber lohnen sich definitiv.

4. Schneeballschlacht: Zeige ein Buch, in dem zwei Seiten aneinander geraten

Bei Galbraith geraten die Polizei und der Privatermittler aneinander, zählt das? Ansonsten gibt es solche Konstellationen ja fast in jedem Krimi, bei dem die Guten gegen die Bösen kämpfen.

5. Plätzchen backen: Ein zu Herzen gehender Lese-Leckerbissen

Ohje, Bücher, die zu Herzen gehen, sind nicht unbedingt meine Spezialität. Zu Weihnachten empfehle ich da ganz gerne „Der kleine Lord“, gerne auch in der filmischen Umsetzung, der wirklich zu Herzen geht. Ich habe das Buch vor einigen Jahren bereits rezensiert.

6. Schneeflocke: Zeige ein Buch mit einem einzigartigen Charakter

Ich glaube, hierfür muss ich Khalan aus der Schwert-der-Wahrheit Saga nominieren. Sie ist ziemlich einzigartig in ihrer Form als einerseits eine enorm starke Frau, die mehr Macht hat als nahezu alle anderen Charaktere der Serie zusammen, die trotzdem schutzbedürftig ist, weise und manchmal geradezu fahrlässig und die oftmals viel sensibler auf Bedrohungen reagiert als die Hauptfigur selbst.

7. Weihnachtsmarkt: Nenne ein Buch, ein Lied oder einen Film, das/der dich in Weihnachtsstimmung versetzt

Weihnachtsstimmung ist immer so eine schwierige Sache, weil sie bei mir sehr flüchtig ist. Ruhigere Weihnachtsmusik kann dazu beitragen, Der Kleine Lord als Buch oder Film oder einige andere Weihnachtsfilme (Santa Clause beispielsiwese) ebenfalls, aber eigentlich kommt sie bei mir von Innen heraus.

8. Geschenke: Zeige ein Buch, das du als Weihnachtsgeschenk empfehlen würdest

Bücher sind zu individuell, um sie als Weihnachtsgeschenk zu empfehlen. Ein Büchergutschein der lokalen Buchhandlung des Beschenkten scheint mir da deutlich angebrachter. Geheimtipps diesbezüglich habe ich auch keine, ich würde es aber, wenn ich den Beschenkten gar nicht kenne, mit einem unkomplizierten Bestseller der letzten Jahre versuchen.

9. Weihnachtskugeln: Zeige ein glitzerndes oder glänzendes Buch

Meine Bücher glitzern nicht. Zumindest, soweit mir das bekannt ist. Glänzen tun einige, beispielsweise die Schrift von Robert Galbraiths Career of Evil oder das Coverbild von Dunkles Omen. Aber ist das wirklich ein ‚striking feature‘, dass ein Buch glitzert? Ich meine… das sieht man beim Lesen doch nicht? Und im Regal müsste man es wohl auch mit dem Cover nach vorne hinstellen, um das zu sehen?

10. Mistelzweig: Bilde das perfekte Paar mit zwei Charakteren aus unterschiedlichen Büchern

Ohje, die nächste Frage, die mich in Verlegenheit bringt. Soll es ein Liebespaar sein oder beispielsweise ein Ermittlerduo? Als Ermittlerduo könnte ich mir Robert Langdon aus Inferno und Cormoran Strike aus Career of Evil gut vorstellen. Aber als Liebespaar? Da bin ich überfragt.

11. Schneeengel: Zeige ein Buch, das vor einer winterlichen Kulisse spielt

Mir fällt hierbei leider nichts spannendes ein, außer „Eine Weihnachtstragödie“ von Agatha Christie spielt im Winter, wobei die Kulisse da keine große Rolle spielt. Ansonsten natürlich noch Dickens Weihnachtsgeschichte, die ich aber schon vor vielen Jahren gelesen habe.

12. Unterm Weihnachtsbaum: Welches Buch wünschst du dir zu Weihnachten?

Wie häufig habe ich bisher schon Robert Galbraith erwähnt? Ganz egal, ich tue es nochmal: Ich habe mir den neuen Robert Galbraith – Lethal White – gewünscht und auch bekommen – vielen Dank an die Schenker!

In diesem Sinne – nochmals vielen Dank an Vanessa für die Nominierung! Es hat Spaß gemacht, auch wenn ich nicht mit allen Fragen etwas anfangen konnte. Ich möchte meinerseits aber niemand weiteren explizit nominieren – wer gerne daran teilnehmen möchte möge sich dazu aber herzlich eingeladen fühlen!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.