Permalink

1

[tagged] Blogger packen aus

Ich wurde getaggt. Von Chrissie Da wir hier nicht beim Paintball sind und ich folglich meine Kleidung nicht erst saubermachen muss und auch nicht verloren habe, kann ich sogar darauf reagieren. Gleich vorab: Ich bin kein sonderlicher Freund von “Tagge 5 weitere Blogger” und deshalb werde ich das auch nicht machen, sorry. Ich würde mich aber freuen, wenn einige treue Leser diesen Tag oder dieses Stöckchen, wie man so schön sagt, auffangen würden und es ebenfalls beantworten würden. Es geht um 10 Fragen zum Thema Bloggen, zumindest im weitesten Sinne, die ich gerne beantworten möchte.

1. Welche Art von Blog liest du am Liebsten? Und warum?

Ich mag Lehrerblogs sehr gerne. Sie waren auch so mein Einstieg in die Bloggerwelt und da ich selbst in Bälde ein Lehramtsstudium beginnen möchte, haben mich diese Blogs sehr interessiert und ich lese sie auch noch immer gerne. Natürlich schaue ich mich, spätestens seit ich das selbst mache, auch unter den Buchbloggern um.

2. In welchem Laden gehst du gerne um einzukaufen?

Gute Frage. Was einkaufen? Bücher? Naja, in meiner Heimatstadt habe ich nur einen Thalia ein Bahnhofsnähe, in Gießen, wo ich arbeite, war ich bisher auch nur bei Thalia und Jokers, möchte mich aber mal dringend in den unabhängigen Buchhandlungen vor Ort umschauen.

Ansonsten bin ich gern bei Rewe, für was zu Essen unterwegs gehe ich gern zu Ditsch und wenn ich einen guten Kaffee brauche, kommt eigentlich nur Tchibo in Frage.

Diese Frage wurde Ihnen präsentiert von Bio-Brause. Dies war eine Marc-Uwe Kling Anspielung. Das war keine Schleichwerbung für Marc-Uwe Kling. Aber für Bio-Brause.

3. Welchen Blog liest du am längsten?

Am längsten? Also der erste Blog, den ich gelesen habe? Ich glaube, das war Frau Freitags Blog… Und am meisten Zeit verbraucht habe ich wohl bei Frau Freitag und beim kinderdoc

4. Welchen Blog hast du zuletzt abonniert  und warum? 

Ups, gute Frage. Ich habe lange keine Blogs mehr neu abonniert, was aber nicht heißt, dass ich nicht regelmäßig mal vorbeischaue. Und längst nicht alle Blogs, die ich mag und regelmäßig lese, habe ich auch abonniert. Ich sehe mich daher nicht imstande, diese Frage auch nur halbwegs akkurat zu beantworten, sorry Zwinkerndes Smiley

5. Welche 3 Blogs Favorisierst du? Und warum?
Ich finde, ich sollte hier etwas unbekanntere Blogs nennen, denn solche großen Blogs kennt eh schon jeder. Also dann:

Eva on Line für die netten Lesenächste der letzten Zeit

Seitenteich für den unfassbaren Neid, dass die liebe Kermit nach Japan fährt und ich nicht Smiley mit geöffnetem Mund

HeedlessQ – ein Blog, der so gar nicht zu den anderen beiden passt, aber egal. Vor einigen Tagen hat der Blogger bekannt gegeben, die Arbeiten an seinem Blog einzustellen – was ich sehr bedauere, denn ich habe seine… äh… Textkreationen (?) immer gerne gelesen. An dieser Stelle: Lieben Gruß an dich und viel Erfolg bei deinen anderen Projekten. Vielleicht bloggst du irgendwann ja nochmal weiter. Und ihr könnt ja mal so lesen, was er in den letzten Jahren so geschrieben hat.

6. Magst du Blogerparaden, Challenges oder Aktionen? Veranstaltest du selbst welche oder nimmst du lieber nur daran teil?

So ein bisschen Interaktion zwischen den Blogs ist schon nett, Challenges regen dazu an, sich ein bisschen über den Lesestoff zu unterhalten und vielleicht mal das exzessive Kaufverhalten in den Griff zu bekommen *hust* – aber ich würde es auch nicht übertreiben wollen. Neben den ganzen Aktionen und Challenges sollte auch das ganz klassische Bloggen nicht zu kurz kommen, was mir hin und wieder passiert, was ich teilweise aber auch auf anderen Blogs ziemlich exzessiv wahrnehme und nur so begrenzt gut finde.

7. Würdest du sagen, dass sich dein Kaufverhalten durch das Bloggen verändert hat? Und Warum?

Nein

8. Planst du deine Posts für den Monat? Und wie kommst du auf die Postideen? Von wem lässt du dich inspirieren?

Ich versuche, am Wochenende die Posts für die folgende Woche fertigzumachen, was mir nur selten gelingt. Meine Inspiration und meine Ideen kommen von den ganzen anderen Bloggern da draußen, manche Konzepte klaue ich mir ganz dreist, manche Konzepte entwickele ich weiter und manche Konzepte sind einfach “Branchenstandard”, wie man unter Smartphoneherstellern sagen würde.

9. Ganz ehrlich, beantwortest du alle Kommentare bzw Mails usw?

Ich versuche es. Es dauert manchmal ein paar Wochen, bis ich antworte, aber wenn es kein Spamkommentar oder eine Spammail war, wird irgendwann der Tag kommen, an dem ich antworte. Ganz bestimmt. Sorry, wenn es manchmal so lange dauert.

10. Zum Schluss: Hast du Tipps für Blog-Anfänger, die gerne mit ihrem Blog durchstarten möchten und mehr Menschen erreichen wollen?

Ja. Drei wichtige Regeln:

1. Bloggt regelmäßig, aber spammt nicht. Keiner will drei Posts pro Tag von euch lesen und keiner will drei Monate nichts von euch lesen. Verteilt lieber die fertigen Posts auf die Wochen.

2. Bloggt ehrlich. Ich verabscheue Blogs, die vor dem Hintergrund des “schnellen Geldes” eröffnet werden. Wenn ihr mit eurem Blog Geld verdienen wollt, macht keinen Hehl draus – aber mal im Ernst: Wenn ihr mit der Einstellung ans Bloggen rangeht, passt das irgendwie nicht so ganz zum eigentlichen Sinn des Bloggens, oder?

3. Seid interessant, aber verändert euch nicht für euer Publikum. Natürlich wollt ihr irgendwie Leute ansprechen und 40.000 Klicks im Monat ist schon geil. Aber mal ehrlich, Klicks sind nicht alles, schreibt, was euch bewegt und nicht, was euch die meisten Klicks bringt.

 

In diesem Sinne freue ich mich auf eure Antworten und verbleibe bis zur nächsten Rezension

Euer Florian

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.