Permalink

0

Montagsfrage vom 12.11.2019

Hallo zusammen und Herzlich Willkommen zur Montagsfrage!

Leider ist es auch diese Woche mal wieder eine Dienstagsfrage geworden, das soll mich aber nicht davon abhalten, hier etwas zu schreiben:

Welches Buch ist eher unbekannt, sollte aber ein Klassiker sein?

Die Aufgabe lautet dieses Mal, nach Titeln zu suchen, die explizit noch in keiner Klassikerreihe veröffentlicht wurden. Ich muss sagen, dass ich nicht bei allen hier genannten Titeln überprüft habe, wie kanonisch sie sind, ich kann aber zumindest sagen, dass sie in Deutschland ziemlich unbekannt sind.

Da wäre zum einen Novecento von Alessandro Baricco, die Novellenvorlage zu dem Film „Die Legende des Ozeanpianisten“, die auch ohne den Film absolut lesenswert ist (und tatsächlich einen seltenen Fall darstellt, bei dem sowohl Buchvorlage als auch Film großartig sind). Ich empfehle Klaviermusik aus der Jahrhundertwende als Hintergrundmusik. Offensichtlich.

Zum Anderen hätte ich noch Bécon-les-Bruyères von Emmanuel Bove im Angebot, eine Ortsstudie über einen kleinen, fast bedeutungslosen Pariser Vorort, die wortgewaltig eine ganze Welt auf wenigen Seiten eröffnet und dabei ohne handelnde Figuren auskommt. Es ist aber immerhin auf Deutsch übersetzt und wird immer noch gedruckt.

Das letzte Buch ist, soweit mir bekannt ist, nicht ins Deutsche übersetzt. The Glorious Ones von Francine Prose. Die Autorin ist als Literaturprofessorin gar nicht unbekannt, besitzt aber nicht mal einen deutschen Wikipediaartikel. The Gloriours Ones ist ein wundervoller kleiner Roman, der eine kitschig-amüsante Geschichte rund um die Commedia’dell Arte und deren Figuren erzählt.

In diesem Sinne wünsche ich euch eine gute Woche und bis dahin!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.