Permalink

2

Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär – Walter Moers

Von Käpt’n Blaubär hat wohl jeder schon mal was gehört. Und doch hat das Buch wenig mit dem zu tun, was in der Sendung mit der Maus von Käpt’n Blaubär gezeigt wird.

Im Buch selbst geht es um das Leben des Käpt’n Blaubär, genauer gesagt, auf die ersten 13 1/2 Leben. Er wächst bei den Zwergpiraten auf, erlangt das Wohlwollen der Klabautergeister, flieht auf die Feinschmeckerinsel, wird zum Navigator, besucht dann die Nachtschule und begegnet dannach einem Stollentroll, lebt im großen Wald, im Dimensionsloch, über die Tornadostadt und den großen Kopf gelangt er schileßlich nach Atlantis, wo er zum Lügengladiator wird und auf die Moloch verbannt wird. Letzten Endes bevölkert er mit den lange vermissten Buntbären Zarmoniens den großen Wald.

All die Wesen, die ich eben erwähnt habe, zu erläutern, würde den Rahmen des Blogs sprengen, daher nur ein kurzer Abriss: Moers schafft eine Parallelwelt, Zarmonien, in der sich der Blaubär befindet. Dort wächst er unter allerlei seltsamen Wesen auf und erlebt alle Höhen und Tiefen, die man in 13 1/2 Leben erleben kann. Genauer kann man es kaum beschrieben, man muss es gelesen haben.

Besonders an dem Buch ist der ungewöhnliche Satz. Im Buch selbst kommen mehrere Schriftarten vor, das Buch ist immer wieder mit Illustrationen unterlegt, was das Buch auch zu einem visuellen Erlebnis macht. Der Schreibstil ist insgesamt sehr ungewöhnlich, Kreaturen werden als fiktive Lexikonartikel in Fußnoten erklärt und Charaktere zeichnen sich durch ihre eigene Sprache aus. Alles in allem ist das Buch sehr kunstvolle Prosa, nicht einfach nur ein Unterhaltungsroman, sondern durchaus auch ein Buch mit weltliterarischen Ambitionen, zahlreichen Anspielungen und Verarbeitungen von Mythen, alles in allem ein Unterhaltungsroman mit hohem literarischen Anspruch.

Das Buch gibt es für gerademal 10€ bei Amazon als Taschenbuch. Damit erwirbt man einen großen deutschen Fantasyroman, der einen auf eine spannende Reise durch die Leben des Käpt’n Blaubär mitnimmt. Folgerichtet kann ich diesem Buch nichts anderes als 5/5 Sternen geben.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.