Permalink

1

Talk: Gemeinsam lesen #1

Gemeinsam Lesen 2Hallo zusammen und herzlich Willkommen zur ersten echten Neuerung in 2015.

Der Punkt ist, ich werde es nicht jede Woche schaffen, zwei Rezensionen zu schreiben – das Schreiben vielleicht schon, das Lesen aber könnte das Problem werden. Deswegen habe ich mich mal auf anderen Blogs umgeschaut und bin auf die „Gemeinsam-Lesen“ Aktion gestoßen, bei der jeden Dienstag ein paar Fragen zum aktuellen Buch gestellt werden und die abwechselnd von Weltenwanderer und Schlunzenbücher veranstaltet wird. Und ich dachte mir, es könnte ganz nett sein, mal dort mitzumachen, euch ein bisschen über meinen Lesefortschritt am Laufen halten und auch ganz allgemein ein wenig zu plaudern. In Wochen, in denen etwas weniger los sein wird (das sollte ich ja zu Wochenbeginn immer absehen können), wird es diese Aktion am Mittwoch geben, ansonsten – wie diese Woche – am Dienstag. Und hier sind auch schon die Fragen:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade „Miss Peregrine’s Home for Peculiar Children“ von Ransom Riggs und stehe auf Seite 105. Wobei ich gefühlt in der letzten Woche ziemlich viel gelesen habe, was aber daran liegt, dass ich gerade wie wild für die Uni am lesen bin. Aber damit bin ich dann glücklicherweise demnächst durch und kann mich ganz auf das Buch konzentrieren.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

It was an almost-too-perfect morning.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Selten habe ich mich bei einem Jugendbuch derart gegruselt wie hier. In diesem Buch kommen immer wieder mysteriöse Bilder vor, die eine ganz eigene ziemlich düstere Atmosphäre aufbauen, vielleicht gelingt es dem Autor auch durch seinen Schreibstil ganz besonders, es spannend zu machen, jedenfalls finde ich das Buch irre spannend und es ist irgendwie so ein ganz besonderes Leseergebnis… ich werde das bestimmt auch in einer ganz besonderen Rezension aufgreifen.

4. Wie wichtig ist euch das Cover? Beeinflusst es euch beim Kaufen oder ist es komplett egal? Wie gefällt euch das Cover eures aktuellen Buches? Sollte es zum Inhalt passen?

Wenn ich ein Buch noch nicht kenne, ist das Cover natürlich immer ein Aufhänger. Ich mag es ja gerne schlicht, schick und nicht zu bunt und vollgeklatscht. Zu meinem aktuellen Buch bin ich unter Anderem auch des Covers wegen gekommen und es ist wirklich genial gemacht. Aber wenn ich ein Buch lesen will, dann ist mir das Cover auch herzlich egal. Wenn es verschiedene Ausgaben gibt – was bei englischen Büchern oft der Fall ist – schau ich lieber auf die Papiersorte oder das Format – und natürlich auch auf den Preis.

 

Wenn ihr Spaß an der Aktion habt, schaut doch mal bei den Veranstaltern vorbei, in deren Kommentaren findet ihr die anderen Teilnehmer.

 

1 Kommentar

  1. Hey Florian 😉

    Ohhh #1. Wie bei mir. Schön das du auch mitmachst. Ich wünsche dir viel Spaß und neue Besucher bei dieser Aktion 😉

    Das Cover von deinem jetzigen Buch gruselt mich schon vom Weiten. Ich bin ein richtiges Weichei, wenn es um Horror und Grusel geht. Abends, die Zeit, in der ich am meisten Lese, wäre das gar nichts für mich. Und dann schreibst du, es sei ein Jugendbuch! o.O Das is hart für mich ^^

    Ich wage mich ja immer wieder an einen kurzen Horror ran, aber es ist und wird, genau sowie blutige Thriller, einfach nicht mein Genre 😉

    Ich wünsche dir aber, total unabhängig von meiner Gefühlswelt, viel Spaß beim Lesen und eintauchen in deine Geschichte 😀

    LG Sasija aus der Tardis <3

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.