Permalink

3

Neuzugänge #12 – März-Edition

IMAG0825

Okay, nicht alle Neuzugänge stammen aus dem März, einige auch aus dem Februar, aber im Grunde haben diese Bücher meinen Lesemärz bewegt – oder bewegen ihn noch. Ich stelle sie euch einfach mal vor, auch wenn ein paar davon schon rezensiert sind:

Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki – Haruki Murakami
Ich bin so ein bisschen zum Bestsellerleser geworden, seit ich in der Bibliothek quasi unbeschränkten Zugriff auf diese habe. Murakami könntet ihr noch von meinem Leseprojekt, dem ersten Band von 1Q84 kennen – und mehr von ihm kannte ich auch nicht. Aber dieses Buch gefiel mir schon optisch so gut, dass ich es einfach mal mitnahm, als mir zufällig mal an der Rückgabe in die Hand fiel. Und dass es wirklich schön ist, könnt ihr ja schon in der Rezension dazu lesen.

Irondead: Der zehnte Kreis – Wolfgang Hohlbein
Dass ich ein Hohlbeinfan bin, ist glaube ich kaum zu übersehen. Und so war ich natürlich auch hinter dem neusten Roman von Hohlbein her, den mir der egmont Ink Verlag dankenswerterweise als Rezensionsexemplar hat zukommen lassen. Und tatsächlich gefiel mir das Buch auch ziemlich gut – genau so, wie man sich einen typischen Hohlbein vorstellt. Details dazu könnt ihr auch hier bereits in der Rezension nachlesen.

Will Grayson, Will Grayson – John Green & David Levithan
Vor fast einem halben Jahr empfiel mir eine Freundin dieses Buch. Vor ungefähr einem Monat stolperte ich im Thalia meiner Wahl über dieses Buch und es klang irgendwie kitschig. Eher so Mädchenbuchartig. Aber irgendwie fand ich es interessant. Jetzt, endlich, habe ich mir dieses Buch gekauft und auch binnen weniger Tage gelesen – und es ist irgendwie kitschig. Aber auch wunderschön. Ich möchte den John Green Sammelschuber. Sofort. (BTW: Manchmal finde ich meinen Geschmack rätselhaft…)

Der Moloch – Stella Gemmell
Beim Durchstöbern der verschiedenen Verlagsprogramme fiel mir dieses Buch ins Auge. Kurz darauf entdeckte ich es in einer Buchhandlung und war irgendwie neugierig. Ich habe dann einfach mal ganz dreist den Verlag gefragt, ob sie mir ein Rezensionsexemplar zuschicken möchten und habe tatsächlich eine positive Antwort bekommen. Danke dafür schonmal an den Blanvalet Verlag (den ich ja allein deshalb mag, weil er Terry Goodkind verlegt…) Jetzt bin ich sehr gespannt, ich erwarte ein bisschen Dark Fantasy mit dem Schwerpunkt auf den Beziehungen der Charaktere, nicht auf der Magie – etwas, was mir ja ganz gut gefallen könnte.

Breaking News – Frank Schätzing
An diesem Buch kann man ja gar nicht vorbeilaufen. Eigene Tische in den Buchläden, ganz groß zur Buchmesse promotet und dann auch auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste eingestiegen. Und so haben wir es auch in die Bibliothek bekommen und da ich ja den Schwarm von Schätzing sehr mochte, dachte ich einfach mal, ich könnte das Buch lesen. Dass er sich mit einem aktuellen politischen Thema beschäftigt, passt ja auch wundervoll zu meinem späteren Studium 🙂 Ich bin jedenfalls gespannt, denn 955 Seiten in kleiner Schrift müssen auch erst noch bewältigt werden.

3 Kommentare

    • Awww trifft es ziemlich gut. Jetzt bin ich aber nicht nur chronisch pleite sondern auch noch kein besonderer Hardcover-Fan… da ist der von dir gepostete Link ja nochmal 2€ billiger, als die Ausgabe mit WGWG… und die ist tatsächlich schöner? Schau ich mir mal an, danke für den Tipp!

      • Ja, die Box ist viel schöner gestaltet und außerdem sind die Bücher von der Höhe auch gleich – zumindest bei der Hardcoverausgabe, die ich habe.
        Wünsch‘ dir viel Spaß beim Lesen :-)!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.