Permalink

0

Montagsfrage vom 26.02.2018

Guten Morgen zusammen und herzlich Willkommen zur heutigen Montagsfrage!

Wie heißt das Non-Fiktion-Buch, das du zuletzt gelesen hast oder als nächstes lesen willst?

Uff. Für die Uni lese ich jede Menge Non-Fiction, wenn auch meistens keine gesamten Bücher, sondern nur einzelne Aufsätze, Abschnitte oder Kapitel. Auf meiner Nonfiction-Liste stehen aber noch zwei Bücher, die ich ohne konkreten Unibezug gekauft habe und auch gerne ‚einfach so‘ lesen würde – wobei mir da im Moment ein bisschen die Motivation fehlt. Diese sind:

The Spirit Level – Richard Wilkinson: Der Autor stellt die These auf – und belegt sie eindrucksvoll mit zahlreichen Daten – dass viele Faktoren eines ‚guten Lebens‘, wie persönliches Glück, Kriminalitätsrate, Lebenserwartung, Krankheiten nicht mit dem durchschnittlichen Haushaltseinkommen eines Landes korrelieren, sondern mit der Einkommensverteilung innerhalb eines Landes.

Die komplexe Republik – Marcus Höreth: Höreth identifiziert fünf Strukturprinzipien des politischen Systems Deutschlands und erläutert in diesem Ansatz, wie die Wechselwirkungen und Aushandlungen dieser Prinzipien zu dem Staat, wie wir ihn bewohnen, führen. Es ist ein neuer Ansatz, das politische System zu betrachten.

In diesem Sinne wünsche ich euch eine gute Woche!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.