Permalink

2

Evas Jahresabschluss-Lesenacht 2013

1485935_10201870567080096_2061068849_o

Es ist mal wieder Lesenacht-Zeit! Ich habe tatsächlich schon seit einiger Zeit nicht mehr was über eine Lesenacht gepostet, meistens habe ich nur über Facebook teilgenommen und dort mitgequatscht. Doch heute, zu Evas Jahresabschluss-Lesenacht möchte ich mal wieder hier auf dem Blog mitschreiben – ich finde das immer eine nette Sache, im Nachhinein lesen zu können, was ich so getrieben habe.

Lange Rede, kurzer Sinn, gleich geht es los. Ich lese im Moment das erste Herr der Ringe Buch, allerdings auf englisch. The Fellowship of the Ring heißt dieser erste Band und ich beginne auf Seite 160 in der Hoffnung, dort heute ein gutes Stück vorwärts zu kommen, sodass ich den ersten Band noch dieses Jahr beenden kann.

Ich melde mich dann in Kürze wieder, wenn ich auf meiner Couch liege und anfange zu lesen.

1. Update, 20:04 Uhr

Die erste Frage ist online! Wie alle Fragen heute steht diese so ein bisschen unter dem Zeichen des Jahresrückblicks und ich soll verraten, wie viele Bücher ich in 2013 gelesen habe. Eine ganze Menge, so viel weiß ich. Mein Lesetagebu.ch, das aktuell aber nur auf einem Stand von Mitte November ist sagt, es seien, wenn man selbst die kleinen Hamburger-Leseheften, die ich fürs Abi gelesen habe, mitzählt, etwas von 75. Also dürften es insgesamt zwischen 80 und 85 gewesen sein – genaueres dann in der Jahresendstatistik, die es pünktlich zu Silvester gibt 🙂  Ich bin dann mal lesen.

2. Update, 21:06 Uhr

Wieder kommt so eine schwierige Frage angeflogen und ich bin froh, dass ich mal einen kurzen Blick in mein lesetagebu.ch werfen kann – das ist übrigens schamlose Schleichwerbung! Auch wenn ich in diesem Jahr ziemlich viel aus der Ecke Thriller/Krimis gelesen habe, denke ich, ist es am Ende doch sehr viel Fantasy geworden, vermutlich ist es überwiegend Fantasy, die ich gelesen habe. Aber sicher bin ich mir da nicht.

3. Update, 22:09 Uhr

Die erste Hälfte des ersten Bandes, wörtlich das erste Buch des Herrn der Ringe liegt nun hinter mir. Frodo ist sicher vor den Nazgul entkommen und im Bruchtal geht es nun weiter. Die dritte Frage fragt nach den Büchern, die ich zu Weihnachten geschenkt bekomkmen habe. Diese wollte ich eigentlich nächste Woche mal hier im Blog vorstellen, aber okay, ich verrate die Titel jetzt schon mal: Panem 1-3 (englisch), Das Gehemnis von Askir 2+3 und Tintentod. Und einen Thalia Gutschein. Mal schauen, was ich mit dem anfange…

4. Update, 23:03

Ein recht kurzes Update wird das, denn ich werde langsam müde, möchte aber mein Leseziel bis Mitternacht noch schaffen  – und folglich auch noch solange durchhalten. Eva fragt, ob wir dieses Jahr auf einer Buchmesse waren. Ja, ich war in Frankfurt und wie man in diesem Blog lesen kann, war es für mich eine sehr spannende und intensive Erfahrung.

5. Update, 00:14

Ende. Naja, nicht wirklich. Seite 284 habe ich erreicht und bin damit 124 Seiten weiter als vorher. Für so ein klein und dicht beschriebenes Buch in nicht ganz einfachem Englisch eine ganz ordentliche Summe, finde ich.

Die letzte Frage, die ich heute Abend beantworten werde, fragt, ob ich 2013 Bücher abgebrochen habe. Jein. Bei „Lasra und der Herr der Inseln“ habe ich nach ein paar Seiten gemerkt, dass das Buch nichts für mich ist und es dann knallhart aussortiert. Ansonsten habe ich beispielweise „Fräulein Hallo und der Bauernkaiser“ und „The Passage“ angelesen, mitunter bis zur Hälfte gelesen und dann aber zur Seite gelegt – die beiden möchte ich allerdings noch durchlesen.

Bücher, die ich so gar nicht empfehlen kann, gibt es auch. Bibel vs. Koran fand ich langweilig, Der Aufmacher war total überbewertet – um nur zwei Beispiele zu nennen.

Und damit verabschiede ich mich ins Bett – bis morgen früh dann, wenn ich die fehlenden Fragen nachtrage.

6. Update, Sonntag, 10:17 Uhr

Es geht doch nichts über eine gute Portion Schlaf! Guten Morgen zusammen. Bevor ich gleich dreisterweise einfach weiterlese, möchte ich dennoch die letzten Fragen von gestern Nacht beantworten.

Dein Lesefazit für dieses Jahr? Dazu kann ich bisher noch nicht viel sagen, so wirklich viele Gedanken habe ich mir darüber noch gar nicht gemacht. Aber ich bin eigentlich recht zufrieden. Ich habe viele tolle Bücher gelesen, auf den Lesenächten hatte ich sehr viel Spaß und auf die Buchmesse zu kommen war ein Höhepunkt für sich.

Den Abschluss bildete die klassische Frage:

Und zum Schluß möchte ich natürlich wissen, wieviele Seiten du während der Lesenacht gelesen hast.
Bist du mit dem Ergebnis zufrieden?

Das habe ich gestern ja schon beantwortet – 124 Seiten waren es, womit ich absolut zufrieden bin.

Ich bedanke mich an dieser Stelle ganz lieb bei Eva, die wieder eine tolle Lesenacht auf die Beine gestellt hat und freue mich auf die nächsten Lesenächte im nächsten Jahr. Bis dahin!

2 Kommentare

    • *lach* Und nicht nur du, danke 🙂 Ich find die Seite ganz nett, weil sie nicht so überladen oder komplex ist wie goodreads oder lovelybooks, sondern sich wirklich aufs wesentliche beschränkt – und über zwei Ecken kenn ich sogar den Betreiber 😀
      Lieben Gruß

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.